HYPNOSE LOUNGE Logo

Facebook Logo

Instagram Logo

HYPNOSE LOUNGE

vorwärts mit dem Schritt nach innen

HYPNOSE LOUNGE

vorwärts mit dem Schritt nach innen

Facebook Logo

Instagram Logo

 

Über mich

Ich bin Melanie Wyssmann, 1979 in Bern geboren und auf dem Land aufgewachsen. Die Liebe führte mich ins schöne Seeland, wo ich nun seit gut 6 Jahren in der Nähe von Murten wohne.

Bereits in der Jugend war ich immer sportlich aktiv und liebte Kinder über alles. Ich war das «Hüetimeitli» vom Dorf. Früh war mir klar, dass ich einen Beruf mit Kindern lernen werde. Leider konnte ich meinen ursprünglichen Berufswunsch der Kinderkrankenschwester, aufgrund Ausbildungsveränderungen, nicht mehr ausüben und entschloss mich den Berufsweg der dipl. Pflegefachfrau einzuschlagen.

Kurz nach meiner Ausbildung verschlug es mich ins Kinderspital, wo ich seit mehr als 15 Jahren arbeite, davon seit mehr als 8 Jahren im Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche. Nebst meinem Beruf übe ich mit Leidenschaft die brasilianische Kampfkunst Capoeira aus. Zusammen mit den brasilianischen Rhythmen von Samba bis Forro versetzt mich das in einen brasilianischen Trancezustand und ich fühle, tanze und singe, als ob ich in Brasilien wäre.

Weiterbildung zur Personaltrainerin

Ungefähr mit 38 wurde mir immer mehr bewusst, dass meine Lebensfreude nicht mehr die ist, die sie mal war. Ich drehte mich im Kreis und dachte: «20 Jahre in der Pflege, keine Kinder und und und war es das jetzt wirklich?» Ich schwelgte immer mehr in der Vergangenheit und träumte davon, was ich alles hätte anders machen können. Ich zweifelte richtig gehend an mir und meinen Fähigkeiten und verglich mich immer mehr mit Anderen. Glücklicher und zufriedener wurde ich dabei nicht. Ein Trägheitsgefühl machte sich bemerkbar in meinem Körper und meine bekannten Rückenschmerzen wurden wieder stärker.

Ich wusste, jetzt ist es Zeit für eine Veränderung und so machte ich die Ausbildung zur Personaltrainerin und Functionaltrainerin. Seitdem biete ich Trining unter dem Label www.bombafit.ch an. Ungefähr in diesem Zeitraum fand ich auch den Weg in mein geliebtes Capoeira zurück.

Der erste Kontakt

Auch nach diesen Ausbildungen verschwanden weder Trägheitsgefühl noch Schmerzen und ich wusste, das ist einfach nicht normal. Ich ging meinen Tätigkeiten als Pflegefachfrau lustlos nach und gab Training, weil ich mich verpflichtet fühlte, aber ich verspürte keine Befriedigung. Ich wollte meine Lebensfreude und Lebensenergie zurück. So hatte ich meinen ersten bewussten Kontakt mit Hypnose im Oktober 2019. Ich besuchte einen Vortrag zum Thema Stressbewältigung, an dem unter anderem die Hypnose vorgestellt wurde. Die vortragende Person war so etwas von authentisch und es hat mich in den Bann gezogen. Ich konnte mich auch ganz einfach auf die kurze Gruppenhypnosesequenz einlassen und so entspannen. Ich hatte auch keine Zweifel, dass Hypnose nicht funktionieren würde. Für mich war klar, ich muss einen Termin vereinbaren, egal was es kostet. Ich wollte schliesslich mit Freude und schmerzfrei meine bevorstehende Brasilienreise in Angriff nehmen.

Meine erste Sitzung dauerte 4 Stunden und war für mich eine sehr positive und bereichernde Erfahrung. Zunehmend faszinierte mich die Hypnose. Diese Faszination hat mich nicht mehr losgelassen. Ich informierte mich über Ausbildungsmöglichkeiten und meldete mich kurzerhand für die Grundausbildung an. Ein zusätzlicher Motivationsgrund war, dass sich die Hypnose auch im Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche immer mehr an Interesse gewann und ich top ausgebildet sein wollte, um auch die Hypnosearbeit im Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche zu unterstützen.

Ausbildung zur zertifizierten Hypnosetherapeutin OMNI

Im November 2020 liess ich mich wegen der Coronapandemie online zur Hypnosetherapeutin ausbilden, was eine super Erfahrung war und mir sehr leichtgefallen ist. Zwei Wochen später besuchte ich die Praxistage in Marbach SG und konnte somit die ISO-9001 zertifizierte OMNI Grundausbildung im Dezember 2020 abschliessen. Nun übe ich meine neue, zusätzliche Tätigkeit mit Feuer und Flamme aus. Meine ersten Sitzungen mit «Klienten» führte ich unmittelbar nach der Ausbildung in meinem Wohnzimmer durch, da ich keine geeignete Räumlichkeit hatte. Bereits 3 Monate später öffnete sich eine wunderbare Türe. Seit dem 1. April 2021 hat meine Tätigkeit einen Namen und einen eigenen Raum: Die HYPNOSE LOUNGE in Murten. Auf dem Kindernotfall kann mich mit der täglichen Anwendung hypnotischer Tools die Ängste der Kinder vor schmerzhaften Interventionen nehmen und deren Schmerzen lindern. Als zertifizierte Hypnosetherapeutin OMNI/OHTC, NGH aktiviere ich mittels Hypnose die Selbstheilungskräfte der Klienten. Dem Unterbewusstsein wird dabei geholfen, die persönlichen Herausforderungen zu meistern.

Nebst der Anwendung im Spital, kommen Personen mit diversen Anliegen zu mir, wie z.B. Raucherentwöhnung, Gewichtskontrolle, Ängste, Selbstwertsteigerung, verschiedenen Zwänge, Blockaden u.v.m.

Wer mich kennen lernt, wird bald merken, dass mein Markenzeichen die Flip-Flops sind. Aus diesem Grund fanden diese auch Platz in meinem Logo. Als mir spontan folgender Satz in den Sinn kam: «Vorwärts mit dem Schritt nach innen» wusste ich, mein Logo und mein Motto sind geboren.

Meine OMNI Ausbildungen

Grundausbildung November/Dezember 2020

HypnoMedicare®, Februar 21
HypnoWaving®, April 21
HypnoKids®, Mai 21
HypnoSport®, Juli 21

mehr zu OMNI Hypnosis: https://www.hypnose.net

Ich bin zudem Mitglied im Verband SBVH, dem Schweizerischen Berufsverband für Hypnosetherapie.
sbvh.org